Dr. Andreas Johannes

Ich denke, ich habe eine Gabe mit Trauernden umzugehen. Das kommt  noch aus meiner Studienzeit. Ich konnte schon damals eine Reihe weltlicher Trauerfeiern leiten, zu dieser Zeit noch etwas Exotisches.  So habe ich mir einen Teil des Studiums der evangelischen Theologie finanziert.

Diese Kenntnisse wurden durch eine Ausbildung zum Trauerredner dann auf eine professionelle Grundlage gestellt.

Lange habe ich für die Vertretung der Regierung von Québec in München gearbeitet. Trauerfeiern in Englisch und Französisch gehören daher ebenfalls zu meinem Repertoire.

Ganz allgemein reizen mich auch „schwierige Sachen“: Trauergedenkfeiern etwa oder die Koordination von öffentlicher Gedenkfeier und privatem Abschied. Dabei bringe ich die verschiedenen Facetten einer Persönlichkeit dem Anlass entsprechend zum Leuchten.

Innezuhalten mit der Familie oder dem Freundeskreis in der existentiellen Situation des endgültigen Abschieds und diesem Innehalten Gestalt zu geben. Darin sehe ich meine Aufgabe als weltlicher Trauerredner.

Ausbildung und Vita

  • Studium der evangelischen Theologie
  • Studium der Soziologie
  • Dissertation in Historischer Soziologie (Universität Bielefeld)
  • Ausbildung zum Trauerredner an der Trauerrednerakademie Rödermark bei Frankfurt
  • Fortbildung bei Daniel Mossa, Trauerredner-Ausbildung Köln (Seminare, Training, Coaching)

Zertifikate

„Die Zeit des Abschieds ist eine besondere Zeit“